Sie sind hier: Startseite » Hersteller » D, E, F

DuMont Laboratories

Name, Zeitachse

1931 - 1960 DuMont Laboratories

Hinweis: Die hier aufgeführten Abbildungen stellen Logos oder ein ähnliches Objekt dar, die dem Marken- oder Namensrecht unterliegt. Die Dateien dürfen ausschließlich zu enzyklopädischen Zwecken verwendet werden. Alle Rechte liegen beim jeweiligen Inhaber der Markenrechte.

Geschichte

Die Firma wurde 1931 in Upper Montclair, New Jersey durch den Erfinder Allen B. DuMont gegründet.
DuMont Laboratories war ein führender Anbieter von Kathodenstrahlröhren (CRT) und deren Konstruktion und Fertigung. Es war ein natürlicher Schritt, diese CRT als visuelle Messgerät (Oszillograph) zu verwenden. Die Produktion von CRT und Oszillographen war Teil des DuMont-Labors in Upper Montclair, NJ. Obwohl nicht der Erfinder des Oszilloskop, entwarf DuMont praktische Oszilloskope (er nannte sie Oszillographen) für alle Arten von Labor, Fahrzeug-Ausrüstung/Wartung und Herstellung von Anwendungen, die in Serie produziert wurden. In den 1940er Jahren war DuMont der Marktführer im Bereich Oszillographen. DuMont war einer der frühesten Anwender des Trigger-Sweep-Oszilloskops, das mit einer Gas-Thyratron-Vakuumröhre (Vorläufer der Silizium-gesteuerte Gleichrichter oder SCR), arbeitete.
Als Fairchild Camera die Firma DuMont Laboratories im Jahre 1960 erwarb, wurden Oszilloskope noch unter dem DuMont-Label hergestellt. Die DuMont-Linie von Oszilloskopen endete in den 1970er Jahren.

Referenzen, Quellennachweis

Exponate

[00521] Einstrahl Service-Oszillograph Typ 274-A mit 5'' Bildschirm und zusätzlicher Z-Achse. Allen B. Du Mont Laboratories; ca. 1950 [00863] DuMont Typ 292 mit 3'' Bildschirm. Allen B. Du Mont Laboratories; ca. 1955        

Kommentare und Anmerkungen

0 Kommentare