Sie sind hier: Startseite » Hersteller » J, K, L

Köhler, Fritz

Name, Zeitachse

?? - ?? Feinmechanische Werkstätten Fritz Köhler - Fabrik Physiko-Chem. Apparate, Leipzig Fritz Köhler, Leipzig

Hinweis: Die hier aufgeführten Abbildungen stellen Logos oder ein ähnliches Objekt dar, die dem Marken- oder Namensrecht unterliegt. Die Dateien dürfen ausschließlich zu enzyklopädischen Zwecken verwendet werden. Alle Rechte liegen beim jeweiligen Inhaber der Markenrechte.

Geschichte

Über die Geschichte des Unternehmens liegen derzeit noch keine Informationen vor.

Weitere Informationen

Aus einer Werbung aus dem Jahre 1907:
Spezialität: Physiko-Chemische Apparate zur Bestimmung der elektromotorischen Kräfte und der Leitfähigkeit nach Ostwald; der Dielektrizitätskonstante nach Drude, Nernst; des Molekulargewichts, Gefrier- und Siedepunktes nach Beckmann, des Volumen, der Dichte- und Wärmeausdehnung für Gase und Flüssigkeiten, zur Messung des Dampfdruckes, der Dampfwärme, Lösungswärme, Verbrennungswärme, der Löslichkeit. Registrierapparate zum Aufzeichnen chemischer Vorgänge, Flüssigkeits- und Luft-Thermostaten in verschiedenen Ausführungen von -120° bis +340° auf 1/10 bis 1/100° konstant. Vorlesungsapparate nach Ostwald, Demonstrationsapparate der Elektrochemie nach Lüpke. Neukonstruktionen, Versuchsmodelle. Kapillar-Elektrometer. Quadranten-Elektrometer, Präzisions-Widerstände, Rheostaten, Messbrücken, Galvanometer, Ablesefernrohre, Kalorimeter, Kolorimeter, Viskosimeter, Tensimeter, feine Thermometer und Ablese-Einrichtungen für solche, einfache Kathetometer, Laboratoriums-Kleinmotoren usw. Metallophon zum Nachweis (auch nicht eiserner) Fremdkörper im Auge, Dichord nach Spearmann.

Exponate

           

Änderungen

2014-06-06 Erstellung

Kommentare und Anmerkungen

0 Kommentare