Galvanometer Shunt

 
letzte Änderung 2012-02-02
Inventarnummer 00015
Bezeichnung  
Hersteller W.T. HENLEY TELEGRAPH WORKS COMPANY
Datierung um 1880
Kategorie Nebenwiderstand
Material Ebonit, Messing, Manganin, Holz
Abmessungen (DH) 120 ∙ 160 mm
Masse 1,2 kg
Zustand 2E
Markierungen Auf dem mittleren Messingkörper ist der Name HENLEY eingestanzt.
Beschreibung Das Exponat wurde aufpoliert, sonst aber im Originalzustand und vollständig.
Technisch funktioniert das Gerät nicht mehr. Die Widerstände innen (vorhanden) sind defekt bzw. haben keinen Kontakt zu den Messing-Anschlüssen.
Referenz Ein ähnliches Gerät findet sich hier: http://physics.unl.edu/history/histinstr/electric.html#10250

Anmerkungen

Zur Strommessung werden Shunts bzw. Nebenwiderstände benötigt, die den Großteil des Stroms aufnehmen, da Amperemeter, insbesondere Galvanometer nur mit sehr kleinen Stromstärken arbeiten.

Das hier vorgestellte Exponat ist ein sehr alter Shunt für Galvanometer, hergestellt wahrscheinlich in den 1870er bis 1910er Jahren von W. T. Henley.

Die Bezeichnungen 1/9, 1/99, 1/999 bezeichnen den Stromanteil, der noch durch das Galvanometer fließt. Das heißt, bei 1/9 fließt 1 Teil durch das Galvanometer und 9 Teile durch den Shunt (10%). Bei 1/999 ergibt das analog 0,1% des Stroms fließen durch das Galvanometer.

Da hier keine realen Widerstandswerte angegeben sind, muss dieser Shunt zu einem ganz speziellen Galvanometer gehört haben, da der Innenwiderstand des Galvanometers in direkter Relation zum Shunt stehen muss. Da die Widerstände im Shunt leider nicht mehr funktionieren, kann der Innenwiderstand des dazu passenden Galvanometers nicht ermittelt werden.

Kommentare, Anmerkungen zum Gerät ...

0 Kommentare