Inkavi

 
letzte Änderung 2013-01-13
Inventarnummer 00377
Bezeichnung Inkavi
Hersteller Hartmann & Braun
Datierung 1962
Kategorie Induktivität
Material Pressstoff
Abmessungen 11 cm x 20 cm x 6,5 cm
Masse 1,2 kg
Zustand 1
Markierungen Skalennummer 1-3032721
Beschreibung Zum Exponat gehört auch noch ein Original H&B Kopfhörer mit 2 x 200 Ω Widerstand.
Referenz  

Messbereiche

Kapazität 0 ... 1 ... 10 ... 100 nF
0 ... 1 ... 10 ... 100 µF
Induktivität 0 ... 0,1 ... 1 ... 10 mH
0 ... 0,1 ... 1 ... 10 H

Gerätecharakteristik

Messgenauigkeit Die Fehlergrenze beträgt im Durchschnitt ± 3 ‰ vom Skalenwert (2 ‰ am Anfang, 4 ‰ am Ende der Skala). Lediglich in den Bereichen 0 ... 10 H und 0 ... 1 nF ist mit einem größeren Fehler zu rechnen.
weitere technische Daten -
Datenblatt (siehe Handbuch)
Handbuch H&B Inkavi (1954) Handbuch [2.853 KB]
Schaltplan (siehe Handbuch)

Anwendung

(Auszug aus dem Handbuch)
Die Induktivitäts- und Kapazitäts- Meßbrücke INKAVI dient zur genauen Messung von Induktivitäten und Kapazitäten aller Art sowie zur annäherungsweisen Bestimmung ihres Vertlustfaktors tg δ. Mit dem INKAVI lassen sich Induktivitäten von 1 µH bis 10 H und Kapazitäten von 10 pF bis 100 µF messen. Das INKAVI ist infolge seiner eingebauten Meßstromquelle unabhängig vom Netz.

Nullindikator - Kopfhörer

[00377] Inkavi, Hartmann & Braun

Zur Ermittlung des Tonminimums dient normalerweise ein Doppelkopfhörer, der einen Widerstand von etwa 2 x 200 Ω haben soll. Um den Widerstand des Hörers dem jeweiligen Meßbereich anzupassen und damit optimale Abgleichlautstärke zu erzielen, ist bei den von der Hartmann & Braun AG für das INKAVI gelieferten Hörern die Anschlußschnur jeder der beiden Einzelmuscheln mit zwei Querlochsteckern versehen. Je nach Meßbereich empfiehlt es sich, die Einzelmuscheln parallel- oder hintereinander anzuschalten.

Aufnahmen des Geräts ...

[00377] Inkavi, Hartmann & Braun [00377] Inkavi, Hartmann & Braun    

Kommentare, Anmerkungen zum Gerät ...

0 Kommentare