Hilfswiderstand

 
letzte Änderung 2013-11-10
Inventarnummer 00444
Bezeichnung Hilfswiderstand zum thermokraftfreien Kompensator
Hersteller Wolff, Otto
Datierung ca. 1940
Kategorie passive Messgeräte Zubehör Kompensatoren
Material Holz, Messing, Ebonit, Manganin
Abmessungen (BTH) 300 ∙ 200 ∙ 185 mm (ohne Deckel)
(BTH) 300 ∙ 200 ∙ 205 mm (mit Deckel)
Masse 4 kg (ohne Deckel)
4,7 kg (mit Deckel)
Zustand 4 (eine Kurbel durch Korrosion beschädigt)
Markierungen Seriennummer 8716
Beschreibung (Auszug aus dem Katalog)
Zum genauen Einstellen einer Stromstärke von rundem Betrage ist zu den thermokraft- freien Kompensatoren noch ein Hilfswiderstand erforderlich. Es kann dazu zwar jeder Widerstandskasten mit den passenden Widerständen benutzt werden, doch ist es bequemer, den hierzu besonders konstruierten Apparat zu verwenden. Dieser Hilfswiderstand kann auch in Verbindung mit jedem anderen Kompensator und überhaupt überall da benutzt werden, wo es sich um das Kompensieren eines Stromes mit Hilfe eines Normal-Elementes handelt. Deshalb ist der Hilfswiderstand auch nicht in den Hauptapparat mit eingebaut worden.
Der Hilfswiderstand ist eingerichtet für das Kadmium-Element, das an einem Widerstand liegt, der sich zwischen 10180 und 10193 Ohm mittels zweier Kurbeln einstellen läßt, so daß sieh auch die kleinen Unterschiede in der Spannung der einzelnen Elemente berücksichtigen lassen. Durch Umschaltung von Nebenschlüssen lassen sich dann die passenden Stromstärken von 0,1, 0,01, 0,001, 0,0001 Amp. einstellen. (Siehe „Zeitschrift für Instrumentenkunde“ 1908, Heft 2.)
Referenz Liste VII über Elektrische Meßinstrumente, 1931, Seite 31

Aufnahmen des Geräts ...

[00444] Vorschaltkasten für Diesselhorst-Kompensator; Otto Wolff, Berlin; ca. 1940 [00444] Vorschaltkasten für Diesselhorst-Kompensator; Otto Wolff, Berlin; ca. 1940    

Verwandte Geräte und Zubehör

[00440] Diesselhorst-Kompensator; Otto Wolff, Berlin; ca. 1940      

Kommentare, Anmerkungen zum Gerät ...

0 Kommentare