Thomsonsche Doppelbrücke

 
letzte Änderung 2014-12-13
Inventarnummer 00764
Bezeichnung Thomsonsche Doppelbrücke (80 Widerstände)
Hersteller Wolff, Otto
Datierung 1903 (Eichung, PTR)
1944 (Reinigung der Kontakte)
Preis 1910: 600.- Mk
Kategorie passive Messgeräte Kompensatoren
Material Mahagoni, Messing, Manganin, Ebonit
Abmessungen (BTH): 360 · 310 · 190 mm
Masse ca 12 kg
Zustand 3/-
Markierungen Seriennummer 3768
Beschreibung Originaltext aus dem Katalog von 1910:
Dieser Apparat dient zur Messung kleiner Widerstandswerte mit Hilfe von Normalwiderständen von kleinem Betrage, unter Ausschluss der Verbindungs- und Übergangswiderstände. Die Messung geschieht durch Änderung des Verhältnisses der Brückenzweige und zwar ganz gleichwertig in der Verzweigung und in der Überbrückung. Die Größe des gesuchten Widerstandes kann sofort aus der Stellung der Kurbeln abgelesen werden, wenn man auf der Seite des Normals einen dekadischen Wert z. B. 100 Ohm eingeschaltet hat, da ja die Normalwiderstände ebenfalls dekadische Werte sind. Der Vorzug dieser von der Reichsanstalt angegebenen Meßmethode gegenüber anderen Konstruktionen, die dem gleichen Zwecke dienen, besteht darin, dass man an Stelle des ausgespannten Drahtes als Vergleichswiderstand hier sehr genau messbare Normalwiderstände verwendet, die außerdem noch für andere Zwecke, Strommessungen und dergl. zu benutzen und daher in den meisten Laboratorien schon vorhanden sind. Der Apparat eignet sich auch sehr gut zur schnellen und genauen Bestimmung von spezifischem Widerstand und Temperaturkoeffizienten von Leitungs- und Widerstandsmaterialien. Ich bemerke noch, dass der Apparat jetzt mit je 10 x 100 Ohm ausgeführt wird. Man hat dadurch den Vorteil, dass man auch noch Widerstände messen kann, die etwas grösser als das Zehnfache des Normals sind. Selbstverständlich kann man auch diese Thomsonsche Brücke mit Hülfe von Normalwiderständen höheren Betrages als Wheatstonesche Brücke benutzen.
Referenz Preisverzeichnis No. IV, 1910; Seite 30

Verwandte Geräte und Zubehör

[00439] Thomson-Doppelbrücke mit 5 Dekaden, Listen-Nr. 847; Otto Wolff, Berlin; ca. 1940      

Kommentare, Anmerkungen zum Gerät ...

0 Kommentare