Sie sind hier: Startseite » Technik » Glossar » A, B, C

Glossar A, B, C

äußerer Grenzwiderstand Der äußere Grenzwiderstand ist der Widerstand des äußeren Stromkreises, bei dem aperiodische Einstellung bei zugleich kürzester Einstellzeit erfolgt.

Pressstoff Pressstoff, auch Pressstoffe, sind Markenzeichen für diverse Kunststoffe, ursprünglich (ab 1909) der Pressstoffe GmbH in Deutschland, etwas später auch der Union Carbide Corporation in den USA.

ballistische Konstante Die ballistische Konstante ist die Elektrizitätsmenge C, die bei 1 m Skalenabstand einen ballistischen Ausschlag von 1 mm erzeugt.

Bifilarwicklung Eine Bifilarwicklung oder -spule ist eine zweiadrig, das heißt aus einem Drahtpaar (Kupferlackdraht, lackisoliertes Band oder Widerstandsdraht) gewickelte Spule. Bei gegensinnigem Stromfluss heben sich die beiden dadurch entstehenden magnetischen Felder gegenseitig nahezu auf. Bifilare Wickelweise wird verwendet, um zum Beispiel Drahtwiderstände mit sehr kleiner parasitärer Induktivität herzustellen. Hierbei fließt der Strom durch den bifilar verlegten Draht hin und zurück. Diese Wicklungsart wird für Präzisionswiderstände bis 100 Ohm verwendet.

Chaperon-Wicklung Bei der Chaperon-Wicklung wird erst eine Lage Draht rechts herum, dann die zweite Lage links herum gewickelt. Die Wicklung wird in kleine Gruppen unterteilt. Auf diese Weise wird eine sehr kleine Induktivität der Spule erreicht, ohne dadurch die Kapazität zu erhöhen. Die meisten Präszisionswiderstände über 100 Ohm werden nach dieser Methode hergestellt.